Datum: 10.07.2017
Herzkinder zu Gast am Hockenheimring


22 Kinder mit angeborenem Herzfehler aus Thüringen, Nordrhein Westfalen, Hessen, Rhl.-Pfalz und Baden-Württemberg hatten sich mit Ihren Eltern über den Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. (www.bvhk.de) zum Motorsportevent „Porsche Club Days“ am 8. Juli zum Hockenheimring angemeldet.

Bei hochsommerlichem Wetter und rund 35° begrüßte Marino Engels aus Waldbreitbach die Teilnehmergruppe von 50 Personen am Motorsport Museum Hockenheimring zur großen Freude der kleinen und großen Motorsport Fans mit den besten Grüßen von unserem 4 maligem Formel 1 Weltmeister Sebastian Vettel, der eigens für jedes der Herzkinder eine handschriftliche Autogrammkarte durch Marino Engels aushändigen ließ.

Dann ging es zum hautnahen Motorsporterlebnis gemeinsam in den Fahrerlagerbereich, wo schon Rudi Philipp vom AvD (Automobilclub von Deutschland) auf die Herzkinder und Ihre Eltern wartete.
Rudi Philipp begleitet und unterstützt Marino Engels jetzt schon seit 17 Jahren und konnte viele Türen  bei den jährlich stattfindenden Events für Kinder mit angeborenem Herzfehler auf dem Nürburgring und Hockenheimring öffnen. Das gibt den Herzkindern auch einmal die Möglichkeit die Organisation wie elektronische Zeitnahme, Race Control, Streckensprecher direkt und in Aktion zu erleben.
Weiter ging es durch die Boxengasse zum RDM Racing Team von Kurt Ecke. Hier durften die Herzkinder einmal in einem richtigen Porsche-Rennwagen probesitzen.
Alles durfte von den Eltern als bleibende Erinnerung fotografiert werden.

Christian Michallek erklärte den Herzkindern was ein Rennfahrer alles anziehen muss (auch unter dem Overall). Helm und Handschuhe durften die Herzkinder auch einmal anziehen und fühlten sich wie richtige Rennfahrer.

Auch der Dunlop-Renndienst begrüßte die kleinen und großen Rennfans mit Geschenken und Süßigkeiten. Dabei wurde der Unterschied von Trocken- und Regenreifen für die Rennwagen im Wert eines Einfamilienhauses erklärt. Alles natürlich zum anfassen für die Herzkinder.

Das HCB-Rutronik Team hat durch einen Künstler Fotos von Spendern auf einem Ihrer Rennwagen (Audi R8 LMS) platzieren lassen, und konnte damit einen fünfstelligen Spendenbetrag für den Bundesverband Herzkranke Kinder e.V. bereitstellen. Außerdem gab es noch Würstchen und kühle Getränke für die Herzkinder und Ihre Eltern.
Dann ging es auf die Tribüne um noch einige spannende Rennen zu beobachten.

So ging ein schöner Tag mit vielen Eindrücken für die Herzkinder zu Ende.
Eine Mutter sagte uns, dass Ihr „Sonnenschein“ selten so glückliche Stunden verbringen durfte.
Gesundheit ist etwas Tolles, dafür müssen manche wenig tun und manche müssen hart darum kämpfen.

Neben einem angeborenen Herzfehler haben viele der Herzkinder auch noch Diabetes und/ oder Down-Syndrom, was das Leben der Eltern vor eine große Herausforderung stellt.
Die Kinder sind in unseren Augen Herzhelden, und die Eltern wahre Engel, so Marino Engels.
Etwa jedes 100. Kind in Deutschland wird mit einem Herzfehler geboren, das sind ca. 7.000 – 7.500 Kinder pro Jahr. Jedes Jahr benötigen alleine rund 4.500 dieser Kinder einen bzw. mehrere Eingriffe am offenen Herzen mit der Herz-Lungen-Maschine (Quelle: Broschüre Herzfenster vom Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.).

Wir sind  froh wenn wir diesen Kindern einige glückliche Stunden schenken, und in strahlende Kinderaugen schauen dürfen, so Marino Engels.

Wir danken allen die uns bei unserem jährlichen Engagement unterstützen.
Versenden