Datum: 14.07.2016
Herzkinder am Hockenheimring Porsche Club Day für herzkranke Kinder


Wenn Kinder mit angeborenem Herzfehler langsam Erwachsen werden, ist es oft ein langer Leidensweg. Die Gedanken der Eltern und Herzkinder in dieser Zeit sind begleitet von Ängsten und Hoffnung über die Begriffe Herzklappenerneuerung bis zum Spenderherz.
 
Seit nunmehr 16 Jahren versuchen Elke und Marino Engels aus Waldbreibach über den Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.  (www.bvhk.de) diesen langen Weg zu begleiten, und den Eltern und Ihren Herzkindern an einem schönen Tag an der Rennstrecke am Hockenheimring oder Nürburgring die Sorgen einmal vergessen zu lassen.
Marino Engels, der selbst in den 70er und 80er Jahren im Motorsport aktiv war nutzte seine Kontakte um den Herzkindern auch mit Blick hinter die Kulissen den spannenden Motorsport hautnah erleben zu dürfen.
Für dieses Jahr kamen bei 50 möglichen Plätzen über den Bundesverband Herzkranke Kinder weit über 130 Anmeldungen aus dem gesamten Bundesgebiet. Das stellte Marino Engels vor eine große Aufgabe. Um hier den schon schwer betroffenen Eltern und Herzkindern keine Absage zu erteilen, hat Herr Engels durch großzügige Unterstützung von Rudi T. Philipp vom Porsche Club Nürburgring, der dieses Engagement seit 16 begleitet, dem AVD, dem Rennteam Pedrazza aus Österreich und und der Firma Rutronik einen Weg gefunden nicht nur am 9.7. sondern auch zum Oldtimer Grand Prix am 13.8.2016 allen angemeldeten Eltern und Herzkinder diesen versprochenen schönen Tag zu schenken.
 
Die Kinder durften mit Ihren Eltern am letzten Samstag bei sonnigem Sommerwetter die Race Control, und die elektronische Zeitnahme (wo Besucher sonst keinen Zutritt haben) besuchen wo den kleinen und großen Fans die Arbeit in der Organisation erklärt wurde. Bei einem Besuch beim Dunlop Renndienst wurde dann der Unterschied zwischen Rennreifen für trockenes Wetter und Regenreifen, alles für die Kinder zum Anfassen erklärt.
Bei den Rennteams Pedrazza und HCB durften die Herzkinder in den richtigen Rennwagen probesitzen. Die Fotos der Eltern mit den leuchtenden fröhlichen Kinderaugen, werden für die Herzkinder eine bleibende Erinnerung sein.
 
Die Firma Rutronik spendete anschließend noch Bratwürste und kühle Getränke für Eltern und Herzkinder. Die ganzen Eindrücke müssen jetzt von den kleinen und großen Fans erst einmal verarbeitet werden.
 
Mit unserem Engagement, so Marino Engels, leisten wir nur einen kleinen Beitrag um den Kindern mit angeborenem Herzfehler für einen Tag die Sorgen und Ängste vergessen zu lassen, und das machen wir gerne.
Wir danken Allen die uns seit Jahren in dieser guten Sache unterstützen. 

Versenden