Datum: 31.07.2014
Die Legenden beim AvD Oldtimer-Grand-Prix

Legenden werden lebendig! Hunderte historischer Rennfahrzeuge aus allen Motorsport-Epochen und tausende von Old- und Youngtimern beeindrucken die Besucher auf den Tribünen und im offenen Fahrerlager auf einer der traditionsreichsten Rennstrecken der Welt.

Seit 1973 die größte Oldtimer-Rennveranstaltung Kontinentaleuropas: der AvD Oldtimer-Grand-Prix. Mit über 50.000 Zuschauern ist es das größte und beliebtestes Oldtimerevent am Nürburgring. Vom 8. bis 10. August 2014 verwandelt sich der Nürburgring wieder in ein rasantes Museum, wenn beim AvD Oldtimer-Grand-Prix rund 500 historische Rennfahrzeuge Motorsport-Historie lebendig werden lassen.

Das Programm der 42. Auflage des wohl wichtigsten Klassiker-Rennwochenendes auf dem europäischen Kontinent wurde frühzeitig fixiert und bietet in über einem Dutzend Läufen faszinierende Fahrzeuge von den 20er bis in die 70er Jahre. Wer sich sein Ticket (18,- bis 58,- Euro) für den AvD-Oldtimer-Grand-Prix schon frühzeitig sichern will, der kann über www.eventim.de oder über die Ticket-Hotline 0 18 05 / 31 12 10 (0,14 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 Euro/Minute) seine Karten ordern.

Neuer Lauf für Formel-1-Boliden der frühen 60er Jahre

Wie fast jedes Jahr in den vergangenen vier Jahrzehnten haben sich die Veranstalter des AvD-Oldtimer-Grand- Prix auch für 2014 neue Details einfallen lassen, die das Rennwochenende noch attraktiver machen. Dazu gehört diesmal ein Lauf, der das Programm der Formel-Rennen um Fahrzeuge aus einer wichtigen Epoche bereichert: Der Formel 1 der Jahre 1961 bis 1965 wird dieses Rennen gewidmet sein. In dieser hoch interessanten Epoche wurde die Königsklasse von Fahrerlegenden wie Graham Hill und Phill Hill, Jim Clark und John Surtees beherrscht, und Porsche sammelte die ersten Formel-1-Siege.

Das Rennen ergänzt damit perfekt die beliebten Formel-Rennen des AvD-Oldtimer-Grand-Prix. So ist die FIA Historic Formula One Championship mit Fahrzeugen der 70er und 80er erneut am Start, der Lauf der Historic Grand Prix Cars bis 1960 beleuchtet die Historie in den Gründerjahren der Formel 1. So wird das Geschehen in den prestigeträchtigsten Rennklassen über vier Jahrzehnte nahezu lückenlos dokumentiert. Ebenfalls am Start: die FIA Lurani Trophy für Formel-Junior-Fahrzeuge.

BMW Rennen, Marathon und DRM-Revival: Ein Fest für Tourenwagen-Fans

Voll auf ihre Kosten kommen am Veranstaltungswochenende auch die Fans von Tourenwagen und GTs. Traditionell eröffnet der AvD-Historic-Marathon das Programm, der gemeinsam mit der Nürburgring-Trophy ein vierstündiges Langstreckenrennen auf der legendären Nordschleife bietet. Tourenwagen und GTs von den 50er bis in die 70er Jahre geben sich hier ein Stelldichein. Viele von ihnen sind außerdem am Samstag und Sonntag in den Rennläufen zu sehen, die für Tourenwagen bis 1965 und für GTs bis 1965 ausgeschriebenen sind.

Auch BMW bleibt dem AvD-Oldtimer-Grand-Prix treu und präsentiert seine Rennsportgeschichte in einem eigenen Rennen. Wer die beiden Läufe der Jahre 2012 und 2013 miterlebt hat, der weiß: Das Rennen der weiß-blauen Traditionsmarke bietet eine einmalige Sammlung fantastischer Tourenwagen. Ähnlich emotional geht es zu, wenn die Deutsche Rennsport-Meisterschaft ein Revival feiert. Der Lauf der DRM-Boliden erinnert an ein wichtiges Stück Rennsportgeschichte, das vielen Fans und Fahrern noch besatens in Erinnerung ist.

Abendlauf der Sportwagen-Klassiker am Samstag

Den Status des AvD-Oldtimer-Grand-Prix unterstreicht, dass der Automobil- Weltverband FIA hier erneut Läufe aller seiner historischen Rennserien austrägt. Denn neben den beiden Formel-Klassen ist auch die FIA Masters Historic Sports Car Championship am Start, die bildschöne und faszinierende Sportprototypen und GTs der Jahre vor 1974 präsentiert. Zu den besonderen Highlights wird außerdem wieder das Rennen der zweisitzigen Rennwagen und GTs der Jahrgänge bis 1960/61 gehören – besonders der erste Lauf am Samstagabend entführt in die Geschichte der großen Langstreckenklassiker und bildet einen stimmungsvollen Höhepunkt der ganzen Veranstaltung.

Auch die Frühzeit des Motorsports wird 2014 nicht fehlen: Die Vorkriegsfahrzeuge treffen sich in der grandiosen Kulisse des Historischen Fahrerlagers des Nürburgrings. Von hier aus starten sie zu Ausfahrten und Gleichmäßigkeitsprüfungen und geben so eine Ahnung vom Rennsport-Flair der 20er und 30er Jahre.
Versenden