Datum: 11.09.2011
Pole für Sven Barth
Sven Barth (PRC Turbo) sicherte sich beim Qualifying am Sonntagmorgen mit einer Zeit von 1.13,871 die Pole vor Gerd Beisel (Norma Nissan) und Mauro Barisone (Lucchini BMW). Schnellster bei den GT-Fahrzeugen war Juerg Aeberhard im Porsche 993 GT2. Der junge Schweizer fuhr mit einer starken Rundenzeiten von 1.19,661 in die zweite Startreihe. Die dritte Startreihe bilden der PRC BMW von Jay Boyd/Andy Prinz und Hans-Christoph Behler/Robert Schönau (Radical SR). Dahinter teilen sich die Führenden der GT-Meisterschaftswertung, Jürgen Bender und Martin Dechent im Porsche 997 GT3, die vierte Startreihe mit Porsche 993 GT2 Pilot Jürgen Schlager. In der Aston Martin GT4 Challenge fuhr das Duo Black/Bonner als Gesamtelfter die schnellste Qualizeit. Als bester Sports 2000 Pilot landete Harald Schmeyer (Lola) knapp vor den Klassenkollegen Daniel Hornung (Tiga SC80) und Michael Ringström (Swift) auf Startposition 14.
Versenden